Work and Travel: Alternative für Leute mit wenig Geld

Seite

Junge Leute und vor allem Studenten haben wenig Geld zur Verfügung und können sich keine großen Sprünge erlauben. Das führt dazu, dass sie leider keine umfangreichen Optionen für ihre Urlaubsplanung aufweisen. Schließlich sind Urlaube teuer und leider kann man nicht sicher sein, ob das Geld noch für einen weiteren Monat für Miete und Nebenkosten ausreicht. Bevor man sich an sein Sparkonto macht, ist es eine sehr gute Lösung, das Angebot von Work-and-travel anzunehmen.

Was ist work-and-travel?

Bei work-and-travel handelt es sich um eine sehr gute Kombination aus Arbeit und Urlaub. Viele junge Leute lassen sich dabei auf den Spaß ein und reisen in ferne Länder, wie unter anderem Australien oder Amerika. Ländliche Orte bieten immer wieder Möglichkeiten an, um als Arbeiter für mehrere Tage oder Wochen auszuhelfen. Das Angebot von work-and-travel wurde in den letzten Jahren sehr umfangreich von Studenten angenommen. Wer gerne ein komplettes Semester frei machen möchte, um sich auf seine Abschlussarbeit zu konzentrieren, möchte gerne ein wenig den Kopf frei bekommen und sich komplett neu orientieren. Aber auch nach dem Abitur wünschen sich viele junge Menschen, einfach abzuschalten und das Leben aus anderen Perspektiven zu betrachten. Das geht mit einer abenteuerlichen Reise sehr gut. Häufig nehmen junge Leute sich den nächsten Flieger in ein fernes Land, am besten dort, wo sie sich verständigen können. Anschließend suchen sie sich für die ersten zwei Tage eine kleine Pension, um sich zu orientieren. Einige schauen direkt vor der Abreise, wo sie Arbeit für einige Wochen erhalten können. Oft handelt es sich um Farmen, also Bauernhöfe, die jedoch sehr große Weiden und Felder mit sich bringen. Hier wartet viel Arbeit auf die Reisenden.

Pläne schmieden und weiter

Nachdem man sich mit unterschiedlichen Höfen beschäftigt hat und ausreichend Geld sparen konnte, reist man in dem Land weiter. Im besten Fall hat man ein Mietswagen zur Verfügung. Ist das nicht der Fall, kann man auch sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln reisen und sich auf diesem Weg sehr viel Geld sparen. Die Art des Reisens ist sehr beliebt und wird auch immer weiter empfohlen. Es ist allerdings zu vermeiden, dass eine Frau alleine eine so abenteuerliche Reise unternimmt. Wichtiger ist es, sich zu zweit oder gar zu dritt zusammen auf den Trip zu machen, um sich gegenseitig abzusichern. In modernen Ländern, wie Australien oder Amerika ist es deutlich leichter, sich mit entsprechend zu orientieren. Hier gibt es auch besonders viele Farmen, wo Arbeiter gebraucht werden. Anders sieht es in Großstädten aus. Die Kosten für die Lebenshaltung ist deutlich teurer und nicht so einfach in wenigen Wochen zu verdienen, um eine weitere Reise durch das Land zu finanzieren.